Entspannte Hunde

Nun beginnen sie wieder – die festlichen Tage. Die Vorbereitungen für das Fest sind in vollem Gange und nicht selten beginnt der Erwartungsdruck zu steigen.

Auch an unseren vierbeinigen Begleitern geht die Advents-, Weihnachts- und Silvesterzeit nicht ganz spurlos vorüber. Denn gerade der veränderte Rhythmis in diesen Tagen, der damit einhergehende Lärm und auch unser eigener Stress, der sich oft auf die Tiere überträgt, sorgt für eine besondere Beanspruchung des tierischen Nervensystems. Die emotionale und körperliche Belastbarkeit muss immer wieder unter Beweis gestellt werden. Das bringt Körper und Geist aus der Ruhe, macht unausgeglichen und kann Nervosität verursachen.

Neben diesen Faktoren kann auch eine mangelhafte Ernährung ein Auslöser für dauerhaften Stress sein. So gibt es eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen von denen u.a. ängstliche, unruhige, oder leicht reizbare Tiere profitieren können, ohne den Nachteil einer negativen Beeinflussung des Wachzustandes zu erleben.

Neben den schon beschriebenen EMDR-Therapiemöglichkeiten durch dog-beats und equi-beats bieten auch einige Nahrungsergänzungen Möglichkeiten.

cdVet Calma

Zur ernährungsbedingten Unterstützung bei Nervosität und vor Stresssituationen.

Hohe Anforderungen in allen Lebensbereichen, Stress und Anspannung sind häufige Begleiter im Alltag. Das Nervensystem wird vielfach beansprucht, die emotionale und körperliche Belastbarkeit muss immer wieder unter Beweis gestellt werden. Das bringt Körper und Geist aus der Ruhe, macht unausgeglichen und kann Nervosität verursachen. Durch das im Johanniskraut enthaltenen Hyperforin in Kombination mit dem Sesquiterpene aus der Melisse kann Calma in Stresssituationen die natürliche Fütterung sinnvoll ergänzen.


cdVet Nervennahrung

Stress ist eine ganz normale Alarmreaktion des Körpers. Neben vielen weiteren Faktoren kann auch eine mangelhafte Ernährung ein Auslöser für dauerhaften Stress sein. So gibt es eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen von denen u.a. ängstliche, unruhige, oder leicht reizbare Tiere profitieren können, ohne den Nachteil einer negativen Beeinflussung des Wachzustandes zu erleben.

Durch die milde Rezeptur von Nervennahrung ist ein Effekt erst nach ca. 8 Tagen zu erwarten. Diese Zeit sollte bei der Fütterung Beachtung finden, insbesondere bei bevorstehenden Situationen, die sich negativ auf das Gemüt des Tieres auswirken können, wie z.B. lange Fahrten, neue Umgebungen oder eben Ereignisse wie Weihnachtsfeste und Sylvester.


Bitte bleiben Sie gesund und genießen im Rahmen der Möglichkeiten die friedvollen Tage des Jahreswechsels!

Ihre

Claudia Damrich

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Kommentar verfassen