Die ungewöhnliche Horizontaltherapie

Die ungewöhnliche Horizontaltherapie

Horizontaltherapie – der Name ist Programm

Nun arbeite ich schon fast 10 Jahre mit dieser Therapieform. Vielen Tieren, und auch mir selber, konnte ich damit helfen, Leiden lindern, Heilungsprozesse beschleunigen.  Aber allen, denen ich davon erzähle, schauen mich zunächst etwas skeptisch an. HORIZONTAL-Therapie? Ein Schelm, dessen Kopfkino startet. Also wieso Horizontal?

Horizontaltherapie ist zunächst nichts anderes als ein Name für eine Mittelfrequenzstrom-Therapie. Davon gibt es viele mittlerweile, und sie hat größtenteils die millionenfach angewendete Reizstromtherapie abgelöst. Zum Glück, kann man nur sagen, denn Reizstrom hat viele Nachteile und auch Nebenwirkungen.

Diese hat die Horizontaltherapie absolut nicht. Als Volumentherapie durchströmt sie sanft und kaum spürbar ganze Körperteile, ja, selbst den ganzen Körper. Das hat nichts mit Reizen, Schmerzüberlagerungen durch andere Schmerzen, oder Stromanwendungen, bei denen es u.U. sogar Verbrennungen und Verätzungen geben kann, zu tun!

Horizontaltherapie arbeitet mit Wechselstrom, die Stromrichtung ändert sich mehrere tausend mal in der Sekunde. Das hat ganz unterschiedliche Auswirkungen auf die Körperzellen, durch die dieser Strom läuft. Sie werden sanfst durchschüttelt, zur Wiederaufnahme ihrer Tätigkeiten angeregt, indem man sie mit denselben Frequenzen beschüttelt, die ihre eigenen sind, und fangen letztendlich wieder an, sich zu teilen, sich zu vermehren.

Damit ist die Horizontaltherapie eine systemische Therapieform, die in den ganzen Zellstoffwechsel des Körpers einwirkt!

Und warum nun heißt sie so?

Wechselstrom verbreitet sich – und das ist seine physikalische Natur – in Wellen.  Dadurch, dass er ständig seine Richtung umkehrt, entsteht eine Frequenz. Frequenz bedeutet per Definitionem: Ereignisse pro Sekunde, hier sind es die Schwingungen pro Sekunde. Schwingt der Strom also 4000 mal pro Sekunde hin- und her, hat er eine Frequenz von 4000 Hz. Graphisch sieht das so aus:

Umodulierte Mittelfrequenz

Das ist die Grundstromform eines jeden Horizontaltherapiegeräte. Also wie läuft der Strom? HORIZONTAL. That’s it. Seine Stromstärke wird nicht verändert, sie wird nicht „moduliert“, sie bleibt immer – horizontal!

Selbst wenn hierzu noch Taktungen kommen, die für Aktionspotentiale notwendig sind, bleibt er horizontal, denn diese Taktungen werden durch Frequenzmodulation erreicht. Das sieht graphisch so aus:

Horizontaltherapie Frequenzmodulation

Gut dass wir darüber gesprochen haben!

Konnten Sie folgen? Ich hoffe es, denn sie ist es wert, die Horizontaltherapie, dass man sich mit ihr beschäftigt.

Zuviel Physik und Technik? Kein Problem, probieren Sie sie einfach aus, die Horizontaltherapie. Mit Unterstützung eines Therapeuten vor Ort können Sie sie selber an Ihrem Hund oder Ihrem Pferd anlegen und den Effekt beobachten. Mietgeräte finden Sie unter https://www.horizontaltherapie-miete.de

Wofür? Es gibt kaum eine Krankheit, bei der sie angewendet werden könnte. Genau Informationen finden Sie unter http://horizontaltherapie.de

Sie wollen persönlich mehr darüber erfahren? Rufen Sie mich einfach an…..0211-77949812. Keine Scheu, eine Nachricht auf meinem AB zu hinterlassen – ich rufe zurück! So zuverlässig wie Horizontaltherapie wirkt….

Ihre

Claudia Damrich

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen