Wie macht man aus einem dogpacer ein Therapielaufband?

Wie macht man aus einem dogpacer ein Therapielaufband?

theravet dogpacer therapy unit

Nach fast einem Jahr Projektzeit ist sie nun fertig, die Therapy Unit von theravet für das dogpacer Hundelaufband. Dadurch wird das beliebte Hundelaufband zu einem vollwertigen und vor allem hochwertigen Therapie-Hundelaufband. Gerade für paraplegische, also gelähmte Hunde, gibt es oft keine Alternative, da für sie ein Unterwasserlaufband nicht in Frage kommt.

Davon unabhängig gibt es auch genügend Hunde, die Angst vor Wasser haben oder wegen offener Wunden nicht in ein Unterwasserlaufband dürfen.

Der Therapierahmen erzeugt eine ebene Fläche, das dogpacer Laufband hat ansonsten immer Steigung. Dennoch kann man am dogpacer Hundelaufband noch Steigungen einstellen. Es wird dadurch vielseitiger einsetzbar. Die Unit, die aus V4A Stahl besteht, ist auch als Ergänzung zu bereits vorhandenen dogpacern erhältlich.

Dazu ist die Therapy Unit auch noch deutlich günstiger. Einfach mal nachfragen bei pet-physio.de

Weitere Vorteile:

  • Einfache Bedienung
  • Trittschrägen zum sicheren Laufen
  • Serviceklappe zur Reinigung und Wartung
  • Hochleistungs-Elektrowinde mit integrierter Waage
  • Universal verstellbares Einhängesystem
  • Mobil durch Transportrollen

Ausstattung Standard:

  • dogpacer 3.1
  • theravet therapie einheit
  • jeweils ein Ruffwear Doubleback Harness in den Größen XS,S,M und L

Technische Daten (dogpacer):

Lauffläche: L-180cm B-42cm
Gewicht: 37.7kg
Gewicht Hund: <= 80kg
Geschwindigkeit: 0,8km/h – 12km/h
Steigung: Stufe 1 = 5% – Stufe 2 = 6,5% – Stufe 3 = 7,5% – Stufe 4 = 9,5%
Elektroanschluss: 230 V

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen